Antrag: Flüchtlinge sind uns willkommen! (Wittmund)

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Claußen,

die Gruppe B90/Die Grünen/BFB und die Fraktion SPD im Stadtrat Wittmund beantragen nachfolgenden Tagesordnungspunkt für die Ratssitzung am 17.03.2015 aufzunehmen und abstimmen zu lassen:

Der Stadtrat Wittmund möge folgende Resolution beschließen:

Flüchtlinge sind uns Willkommen

Viele Flüchtlinge von heute, sind unsere Nachbarn von Morgen – und so wollen wir sie auch behandeln.“

Treffender als Ministerpräsident Stephan Weil auf der Einheitsfeier am 3.10 .2014 in Hannover kann man es kaum ausdrücken.

Kein Mensch nimmt es freiwillig auf sich, Heimat und Sprachraum, evtl. auch Hab und Gut zu verlassen, um in einem fremden Land mit fremder Sprache, anderen kulturellen Eigenheiten Asyl zu suchen. Alle diese Menschen haben lebensbedrohliche und/oder entwürdigende Erfahrungen gemacht. Sie sind geflohen vor Gewalt, Hass, Unterdrückung und Verfolgung. Deshalb ist es so wichtig, dass wir sie hier offen, respektvoll und gastfreundlich aufnehmen.

Dafür stehen wir als Ratsmitglieder der Stadt Wittmund ein. Wir sehen uns auch als Vertreter dieser Flüchtlinge, die nun bei uns wohnen werden.

Wir wollen als Multiplikatoren für ein weitgehendes Verständnis für Flüchtlinge und ein offenes und freundliches Zugehen auf die zuwandernden Familien in unserer Gesellschaft werben.

Jede Form von respektvollem Willkommen ist hilfreich. Seien das Willkommensbesuche von Nachbarn, Willkommensfeste, Unterstützung bei Behördengängen und Wohnungssuche, Hilfe mit Winterkleidung, Kinderspielzeug, Schulsachen und Sprachunterricht.

All diese Bemühungen werden gerne unterstützt von den Ratsmitgliedern, dem Bürgermeister und den Angestellten im Rathaus.

Asyl ist Menschenrecht und wir stehen dafür ein!

Viele Flüchtlinge von heute sind unsere Nachbarn von Morgen und so wollen wir sie auch behandeln.

Begründung:

Wir sind davon überzeugt, dass uns das Thema Flüchtlinge noch sehr lange beschäftigen wird.

Die Situation in den verschiedenen Krisengebieten spitzt sich immer mehr zu.

Auch in 2015 werden wir mehrere Hundert Flüchtlinge hier bei uns im Landkreis aufnehmen müssen.

Vor dem Hintergrund von Protestmärschen und anderer Aktionen oder Äußerungen gegen Flüchtlinge müssen wir als Ratsmitglieder deeskalierend wirken und für eine positive und freundliche Stimmung gegenüber den Hilfe suchenden Menschen werben.

Natürlich können wir nicht übersehen, dass es auch in unserer Stadt Vorbehalte und Angst vor Fremden gibt. Aber wir müssen es schaffen, immer rechtzeitig das Gespräch zu suchen, Ängste abzubauen und eine positive Gemeinschaftskultur durchzusetzen.

Im gesamten Landkreis aber auch in unserer Stadt Wittmund gibt es viele ehrenamtliche und hauptamtliche Helfer, die den zuwandernden Familien mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Wir wollen uns als gewählte Volksvertreter in dieses Engagement einbeziehen und gleichzeitig mit unserer Resolution alle Helfer würdigen und unterstützen.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.