Neue grüne Doppelspitze im Ortsverband Langeoog

Auf der turnusmäßigen Vorstandsneuwahl des Ortsverbandes Bündnis 90/Die Grünen auf Langeoog wurde von den Mitgliedern eine veränderte grüne Doppelspitze gewählt:

Die langjährige Vorsitzende Heike Mackert trat aus persönlichen Gründen nicht mehr an, als ihre Nachfolgerin wurde einstimmig Bärbel Kraus gewählt, die seit Gründung des OV das Kassiereramt ausübte.

Vanessa Schmidt wurde als gleichberechtigte Vorsitzende ebenso einstimmig wiedergewählt.

Fr. Christel Sommer wurde von der Mitgliederversammlung auch einstimmig als neue Kassiererin gewählt; sodass der neue 3er Vorstand nun aus den beiden gleichberechtigten Vorsitzenden Bärbel Kraus und Vanessa Schmidt und der Kassiererin Christel Sommer besteht.

Oberstes Ziel des neu gewählten Vorstandes und der Mitglieder ist es, für eine hohe Lebensqualität aller Langeooger z.b. durch Schaffung von dringenst benötigtem neuen, arbeitgeberunabhängigem Wohnraum einzutreten. Durch Schaffung von insularem Wohnraum wird auch der notwendige und gewünschte Familienzuzug begünstigt. Im aktuellen Vordergrund steht dabei eine intelligente Lösung der Nutzung des Internatsgeländes.

Ein weiterer Themenschwerpunkt wird der Ausbau der Plätze für Krippen, Kindertagesstätten und des Jugendhauses am Meer sein, dabei wird ein größeres Angebot als die gesetzl. Mindestvorgabe angestrebt.

Weiterhin sprechen sich der Vorstand und die Mitglieder aus vielerlei Gründen gegen einen Verkauf des HDI aus.

Ein weiteres wichtiges Thema ist der Küstenschutz. In den Niederlanden wird ein anderer Küstenschutz als bei uns praktiziert. Es liegen Unterlagen der Uni Hannover vor, die einen evtl.  nachhaltigeren Küstenschutz betreiben würden. Auch diesem Thema wird der Vorstand viel Raum geben und sich aktuell mit und durch die Grünen Ostfrieslands und allen beteiligten Behörden informiert halten.

Als nächstes fordert der Vorstand – ebenso wie alle ostfriesischen Inseln – nach der Havarie des Frachters GLORY ANSTERDAM ein verbessertes Sicherheitskonzept für die Deutsche Bucht. Auf Initiative des Vorstandes hat Frau Polat, Mitglied B90/Grüne im Deutschen Bundestag am 26.1.18 eine schriftl. Anfrage an die Bundesregierung gestellt, wie diese gedenkt, die aufgetretenen Probleme für evtl. zukünftige Bergungsmassnahmen zu beheben.

Der Vorstand und die Mitglieder planen in 2018 div. Aktionen und werden u.a. in der Fairen Woche im September d.J., die unter dem Motto “ Fairer Handel und Klimawandel “ steht, an die Öffentlichkeit gehen.

Desweiteren sprachen sich der Vorstand und die Mitglieder wieder für monatlich regelmäßige öffentliche Treffen aus, auf denen aktuellen Themen diskutiert werden sollen. Die Termine werden vorher auf Langeoognews bekannt gegeben.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.